Blogvorstellung: Nannis Welt

Blogvorstellung: Nannis Welt

06/11/2017 Uncategorized

Der Header von Nadines Blog „Nannis Welt“ ist wunderbar vielfarbig und so bunt sind auch die Themen, über die sie schreibt. Neben Rezensionen findet ihr dort Autoreninterviews, Nintendo-Klassiker und wunderschöne Fotos. Oft zeigen sie die Schönheiten von Nannis Heimatstadt Bamberg, die immer einen Besuch wert ist.

Meine Lieblingsrubriken sind „Welt der Nerds“ und „Storys of my Life!“. Außerdem hat Nanni einen sehr treffenden Artikel „10 Gründe, um bei einer Katze zu wohnen“ geschrieben. Genug von mir, nun lasse ich Nadine sprechen.

  1. Wie heißt Dein Blog? Erzähl bitte auch ein bisschen über Dich?

Mein Blog heißt „Nannis Welt“. Er ist im Prinzip so wie ich: vielfältig. Nicht nur alles, was mir in den Kopf kommt, schreibe ich auf, sondern ich liebe auch die Natur. Die Fotografie ist ebenfalls eine meiner Leidenschaften. Wandern in der Natur und die Tierwelt genießen, tut meiner Seele gut. Ich würde mich selbst als „hochsensibel“ bezeichnen. Mit offenen Augen durch die Welt gehen, das Schöne in den kleinen Dingen sehen, und ein guter Mensch sein, sind Eigenschaften, die ich immer wieder anstrebe. Ich lebe in Bamberg, einer schönen historischen Stadt und genieße dort auch die Kultur.

  1. Seit wann gibt es Deinen Blog?

Seit Juli 2016.

  1. Wie bist Du auf die Idee gekommen?

Tja… Dies geschah mehr oder weniger aus der „Not“ heraus ;-). Durch angeborene Fehlbildungen der unteren Extremitäten, liege ich leider öfter mal für bis zu einem Jahr flach. In dieser langen und für mich schwierigen Zeit habe ich eine Art „Aufgabe“ gebraucht, um das Ganze auch wieder zu verarbeiten und die Kraft aufzubringen, sich wieder hoch zu kämpfen. Das Bloggen hat mir von Anfang an unheimlich gut dabei geholfen, ich konnte meine Leidenschaften wie das Lesen, Reisen und Fotografieren zu Papier bringen und war dann sehr erstaunt, dass ich wirklich Leser mit meinem Blog begeistern konnte. Und jetzt ist schon mehr als 1 Jahr rum, das ist so toll :-D.

  1. Was ist Dir wichtig beim Bloggen?

Das mein Blog meinen Charakter und auch meine wirklichen Interessen wiederspiegelt. Ich möchte qualitativ ehrliche Artikel schreiben! Kein großes Follower-Fishing, kein Erstreben möglichst groß zu werden. Einfach auch ehrliche Leser meines Blogs zu haben! Was bringen mir viele Follower, wenn kaum jemand regelmäßig vorbeischaut?

  1. Was ist für Dich ein Erfolg als Bloggerin?

Hm. Ein Erfolg? Ich denke, wenn die Leidenschaft und die Arbeit, die ich in den Blog stecke anerkannt wird! Wenn ich die Leser begeistern kann mit einem Artikel. Natürlich freue ich mich riesig, wenn auch Autoren auf meinen Blog aufmerksam werden und eine schöne Kooperation entsteht!

 

  1. Was ist am schönsten am Bloggen?

Das man auch so viele Gleichgesinnte kennenlernt. Die Bloggerwelt ist eine ganz eigene und auch, wenn oftmals von Missgunst dir Rede ist, kann ich persönlich dies nicht bestätigen. Ich habe so viele tolle andere Blogger kennengelernt und auch schon glücklicher Weise getroffen, dies ist für mich schon immer etwas ganz Besonderes.

  1. Was gefällt Dir besonders in Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren?

Die meisten Autoren, die ich bis jetzt kennengelernt habe, sind super sympathisch und kennen selbst diese Leidenschaft. Bei Autorin liegt die natürlich darin, tolle Geschichten zu schreiben. Aber ich erkenne schon Parallelen zum Bloggen. Auch als Blogger kennt man dieses gute Gefühl, was Tolles aufs Papier bzw. in unserem Fall – auf den Blog zu bringen. Es entstehen auch freundschaftliche Verhältnisse, die ich nicht mehr missen möchte.

  1. Wie vernetzt bist Du?

Schon sehr vernetzt. Ich habe z.B. eine Rubrik, sie nennt sich „Zu Gast bei Nannis Welt“. Dort stelle ich regelmäßig andere Blogger vor! Und wie schon erwähnt, habe ich auch schon einige Blogger live getroffen, was immer tolle Erlebnisse waren. Man hat Kontakt über Facebook und teilweise auch über Whats App. Das finde ich ganz schön so.

  1. Welche Genres liest Du am liebsten?

Fantasy, aber auch Thriller und Krimis. Historienromane stehen auch weit oben auf der Liste. Aber ich bleibe immer offen für Neues.

  1. Was machst Du, wenn Du nicht bloggst?

Mit Familie und Freunde treffen und Zeit verbringen. Wandern, Fotografieren, Walken, Arbeiten. Basteln tue mittlerweile auch ganz gerne und dann wäre da natürlich – das Lesen! Ein Leben ohne Bücher kann ich mir echt NICHT vorstellen. Mir fällt immer etwas ein und ich komme auch mal gut mit mir alleine zurecht 😉

Zum Abschluss ein paar schnelle Entscheidungsfragen.

Buchmesse: Leipzig oder Frankfurt?

Beides! Frankfurt kenne ich. Leipzig muss also noch getestet werden.

Goodies: Lesezeichen oder Kugelschreiber?

Lesezeichen :-D. Eindeutig! Ich bastle selbst gerne Lesezeichen.

Getränk: Kaffee oder Tee?

Tee. In allen Variationen.

Buch: Hardcover oder Taschenbuch?

Taschenbuch! Tatsächlich, mag ich Hardcover weniger.

Rezi-Exemplare: behalten oder verschenken?

Behalten! Schließlich darf man diese ja im Prinzip auch gar nicht verschenken. Und oftmals, sind auch Widmungen drin. Also NIEMALS weggeben.

Danke für das Interview!

Danke Dir! 😀 Das sind super tolle Fragen.
Lg Nadine von Nannis Welt

Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.