Blogvorstellung: RoRezepte – Mit Liebe gewürzt

Blogvorstellung: RoRezepte – Mit Liebe gewürzt

14/11/2017 Uncategorized

Habt ihr auch immer einmal überlegt, Rezepte aus Romanen nachzukochen?

Und seid dann – so wie ich  – daran gescheitert, dass ihr euch das fertige Produkt nicht vorstellen konntet?

Für alle, denen es geht wie mir, habe ich eine gute Nachricht: RoRezepte ist der Blog, der dieses Dilemma für uns löst. Elisa widmet sich ausschließlich Romanen mit Rezepten und probiert diese aus, in wunderbaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

  1. Wie heißt Dein Blog? Erzähl bitte auch ein bisschen über Dich?

Mein Blog heißt „Rorezepte“ und steht für „Romane mit Rezepten“.

In meinem Blog rezensiere ich ausschließlich Romane mit Rezepten und lege dabei auch mein Augenmerk auf die Rezepte selbst, die ich mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung nachkoche oder nachbacke. Mit hübschen Bildern ausgestattet, regt dies neben dem Hunger auch die eigene Fantasie an.

Ach und ich heiße Elisa, bin 28 Jahre, gebürtig aus Dresden und lebe berufsbedingt seit fast 5 Jahren bei Frankfurt am Main.

  1. Seit wann gibt es Deinen Blog?

Seit Juli 2017.

  1. Wie bist Du auf die Idee gekommen?

Ich habe schon als junges Mädchen immer viel gelesen, allerdings hat mich dann die Abi- und Studienzeit davon abgehalten. In den letzten Jahren habe ich mir wieder bewusst Zeit für ein schönes Buch genommen, wobei mich im letzten Jahr die Kulinarik in den Büchern immer mehr fasziniert hat. Dabei habe ich eben auch viele Romane mit Rezepten entdeckt. Lesen und Essen, was will man mehr.. das ist doch Genuss pur und regt die eigene Fantasie in der Küche an *lach*.

Mein Papa hat mich dann auf einem Wochenendtrip auf Rügen auf die Idee gebracht. Er gab mit mir vor der Restaurantleitung an – ich hätte einen sehr bekannten Blog, wobei ich doch bis dato nur in ein paar Kochgruppen aktiv war. Lach, glatte Lüge 😀 Doch der Gedanke um einen Blog blieb und nach langem Überlegen, kam eins zum anderen. Meine RoRezepte entstand. 🙂

  1. Was ist Dir wichtig beim Bloggen?

Ich blogge nicht nur fürs Herz, sondern auch für den Magen. Durch das Nachkochen der Rezepte und die Fotos will ich dem Leser nicht nur das Buch nahebringen, sondern auch die Angst bzw. den Respekt vorm Ausprobieren des Rezeptes nehmen. Wenn man kein Bild von dem fertigen Gericht hat, traut man sich oft nicht an die Rezepte in den Büchern heran. So erging es mir zu Beginn. Ich versuche mit meinem Blog dem Leser zu zeigen, wie viel Spaß es macht und wie schön das Ergebnis ist.

  1. Was ist für Dich ein Erfolg als Bloggerin?

Das positive Feedback, welches ich von Autoren und Lesern erhalte. Das spornt an. 🙂

  1. Was ist am schönsten am Bloggen?

Man lernt viele tolle neue Menschen kennen, Freundschaften entwickeln sich. Man lernt jeden Tag etwas Neues und könnte täglich Bücher shoppen gehen!

Und durch meinen Blog selber entdecke ich neue Gerichte und probiere diese eben auch aus.

  1. Was gefällt Dir besonders in Zusammenarbeit mit Autorinnen und Autoren?

Das schnelle Feedback, der persönliche und freundschaftliche Umgang und die tolle Unterstützung auf ganzer Linie. Die Autoren freuen sich besonders, dass ich ihnen eben auch ein Feedback zu ihren Rezepten gebe. So erhalte ich mittlerweile oft Überraschungspost und darf Bücher und Rezepte noch Vorerscheinungstermin lesen und probieren. 🙂 Das bringt mein Herz zum Hüpfen! 🙂

  1. Wie vernetzt bist Du?

Aktuell, da ich noch neu bin, führe ich nur den Blog und bin auf Facebook aktiv. Auf Facebook bin ich auch mit Bloggern befreundet und in Büchergruppen und Kochgruppen unterwegs. Instagram soll irgendwann noch folgen.

  1. Welche Genres liest Du am liebsten?

Hauptsächlich Romane. Neu sind für mich die historischen Romane, auf die ich durch Teresa Simon aufmerksam geworden bin. In meiner Jugend hatte ich auch Krimis gelesen. Ich überlege derzeit, das Thema in meinem Blog als zusätzliche Kategorie aufzugreifen; mit Rita Falk gibt es hier einen guten Kandidaten. Also solange Rezepte drin sind, lese ich alles. 🙂

  1. Was machst Du, wenn Du nicht bloggst?

Kochen und backen *lach* Ich gehe noch Vollzeit arbeiten, spiele seit 20 Jahren Handball und bin gerne unter meiner Familie und Freunden.

Ein paar schnelle Entscheidungsfragen zum Abschluss

Buchmesse: Leipzig oder Frankfurt? – Frankfurt, da war ich auch bisher nur 🙂

Goodies: Lesezeichen oder Kugelschreiber? – Kugelschreiber

Getränk: Kaffee oder Tee? – Tee, wenn ich krank bin

Buch: Hardcover oder Taschenbuch? – Taschenbuch

Rezi-Exemplare: behalten oder verschenken? – behalten

Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.